„Vorwärts immer – rückwärts nimmer“

7. Januar 2017
19:30bis21:30

Die ultimative Ossi-Lesung mit Dominik Bartels, Udo Tiffert und Mike Altmann im Apollo, Hospitalstraße 2

ossi_lesungNach erfolgreichen Lesungen in Hamburg, Hannover und auf Usedom nutzt “Die Ultimative Ossi-Lesung” die Reisefreiheit aus und gastiert nun endlich auch in Görlitz. Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, Udo Tiffert und Mike Altmann lesen satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat. Mit einer gehörigen Portion Selbstironie verwandeln sie am 7. Januar das Apollo in den VEB Aufbau und Einsturz Görlitz. Was die drei erfahrenen Lesebühnenautoren präsentieren, ist jedoch keine Ostalgie-Show, sondern ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier und freier deutscher Jugendlicher, das Älterwerden im wilden Westen und die Absurditäten im Alltag zwischen Plattenbau und Pioniernachmittagen. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über „früher“ philosophiert. Im Gepäck haben die drei Popliteraten ein druckfrisches Werk aus dem Blaulicht-Verlag. Es hört ebenfalls auf den Namen „Vorwärts immer – rückwärts nimmer“ und enthält eine bunte Kurzgeschichtensammlung von Bühnenautoren, die in der DDR aufwuchsen.

Karten sind im Vorverkauf an der Theaterkasse, VVK-Stellen oder unter www.g-h-t.de erhältlich.

Erfahrung DDR!: Spiel mit!

8. Januar 2017
14:00bis17:00

Piktogramm-KT_farbig_50Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1
Bürokratopoly-Turnier (ab 12 Jahre)
Wer wird Generalsekretär im Politbüro?
Probespielen ist vorab in der Sonderausstellung möglich!
Alle Infos zum Spiel unter www.buerokratopoly.de
Anmeldung bis 5.1.2017 unter Telefon 03581/67-1355.

Bürokratopoly-Turnier

8. Januar 2017
14:00bis16:00

„Wer wird Generalsekretär im Politbüro?“ – die Entscheidung fällt am Sonntag, dem 8. Januar 2017, ab 14:00 Uhr im Kaisertrutz beim Bürokratopoly-Turnier. Teilnehmen können alle Interessierten ab 12 Jahren.
Der Sieger wird nicht nur Generalsekretär, sondern mit einem Gutschein für Spielwaren in Höhe von 50 Euro belohnt.
Schon jetzt kann in der Ausstellung probegespielt werden!  Bis zu neun Personen können in einer Runde mitspielen.
Machen Sie mit und melden Sie Ihre Teilnahme bis spätestens 05.01.2017 an unter Telefon 03581/67-1420.

Alle Informationen zum Spiel einschließlich Anleitung sind unter www.buerokratopoly.de zu finden.

Bürokratopoly wurde 1983/84 in der DDR von Martin Böttger entwickelt. Er hat sich an bekannten Gesellschaftsspielen wie Monopoly oder Risiko orientiert und daraus etwas Neues kreiert. In diesem Spiel geht es nicht um Geld oder den großen Gewinn, denn das besaß „keinen Wert“, sondern ausschließlich um Macht. Ziel des Spiels ist es, vom einfachen Arbeiter zur obersten Figur im Staat aufzusteigen und Generalsekretär der SED zu werden. Um nach oben zu gelangen und Mitbewerber unten zu halten, ist jedes Mittel recht: Lug, Wahlbetrug, Meuterei und vieles mehr. Dafür gibt es entsprechende Ereigniskarten. Und schon kann es losgehen!

Über 30 Jahre nach seiner Entstehung wurde das Spiel von Pädagogen, Historikern und Spieleexperten neu aufbereitet und so auch für den Schulkontext optimiert.

Unser Dank für die freundliche Unterstützung gilt dem DDR Museum In Kooperation mit Capito – Agentur für Bildungskommunikation GmbH und Nachgemacht – Spielekopien aus der DDR.

Erfahrung DDR!: Kino im Kaisertrutz

9. Januar 2017
18:00bis20:00
6. Februar 2017
18:00bis20:00
20. Februar 2017
18:00bis20:00
3. März 2017
18:00bis20:00

Piktogramm-KT_farbig_50Wir zeigen Filme, die zu DDR-Zeit in Görlitz gedreht wurden:
9.1.2017 Jungfer, Sie gefällt mir (DEFA 1969)
6.2.2017 Merkwürdiges Beispiel einer weiblichen Rache (Fernsehen der DDR 1987)
20.2.2017 Gevatter Tod (Fernsehen der DDR)
3.3.2017 Der heimliche Blick – wie sich die DDR selbst beobachtete (Eichberg Film 2015) mit Filmemacher Thomas Eichberg

Magisches Kabinett

21. Oktober 2016
19:30bis21:30
13. November 2016
19:30bis21:30
2. Dezember 2016
19:30bis21:30
15. Januar 2017
19:30bis21:30

Piktogramm-BH_farbig_50Barockhaus Neißstraße 30
Magisches Kabinett
Matthias Wenzel, Ralph Kunze

Das Magische Kabinett am 13.11. fällt aus organisatorischen Gründen aus.