Archiv

31.08.2013 – 05.01.2014
Sächsischer Staatspreis für Design
Die Präsentation umfasst Produkte und Designstudien, die die Jury für den 13. Sächsischen Staatspreis für Design aus 318 Einreichungen nominierte und auszeichnete. An historischer Stelle präsentieren Unternehmen aus der Region preisgekrönte Produkte, die Design und moderne Technologie auf herausragende Weise verbinden.

06.07. – 25.10.2013
Feuer & Flamme
100 Jahre Krematorium Görlitz
in Zusammenarbeit mit dem Eigenbetrieb Städtischer Friedhof Görlitz und dem Museum für Sepulkralkultur Kassel

01.06. – 18.08.2013
Deutschland für Anfänger
Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung
Das inhaltliche Spektrum ist breit gefächert. Anhand des Alphabets wird Deutschland von A bis Z erklärt.
Mit jedem individuell gestalteten Buchstaben ist ein Thema aus Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur verknüpft.

05.05. – 26.05.2013
Kunst aus Litauen
in Kooperation mit dem Landkreis Görlitz
und dem Europahaus Görlitz e.V.
Die Ausstellung fand anlässlich der 19. Europawoche
zum Thema “Litauen” statt.

16.12.2012 – 03.03.2013
Energie und Ruhe.
Malerei von Wolfgang Witte (Berlin) und Moritz Renner (Dresden)
in Kooperation mit dem Oberlausitzer Kunstverein e. V.
Die farbenprächtige imaginäre Landschaftsmalerei von Volker Witte und die romantisch melancholischen Darstellungen Moritz Renners von Industriebrachen stehen in einem starken Kontrast.

03.11. – 02.12.2012
STADT!RAUM!KUNST!
in Kooperation mit dem Landratsamt Görlitz

Die Ausstellung zeigt mehr als 50 Werke von Künstlern aus der Schweiz, aus Lettland, Portugal, Polen, Tschechien und Deutschland, die im Mai dieses Jahres vom Landkreis Görlitz zu einem Arbeitstreffen eingeladen worden waren.

05.08. – 07.10.2012
3 in 1 – eine Fusion.
Böhme & Böhme meet Böhme
eine Ausstellung des Oberlausitzer Kunstvereins e.V.

Die Ausstellung ist ein Trialog der Geschwister Bettina Böhme aus Friedersdorf / OL, Angelika John, geb. Böhme aus Wismar und Ludwig Böhme aus Löbau, deren Werke erstmals gemeinsam präsentiert werden.

11.06. – 06.11.2010
Meisterwerke aus der Gemäldesammlung des Kulturhistorischen Museums
Muzeum miedzi w Legnicy (Kupfermuseum Liegnitz)

10.10.2009 bis Mai 2011
Bewahrte Zierde
Barocke Skulpturen und Architekturfragmente
in Kooperation mit dem Eigenbetrieb Städtischer Friedhof

Die eindrucksvollsten Skulpturen und Architekturteile aus dem Bestand des Museum werden in einem Schaudepot in der Alten Feierhalle des Städtischen Friedhofs ausgestellt.

01.10. – 28.11.2009
Grenzfälle – ein dokumentarfotografisches Projekt
Nahaufnahmen vom Verschwinden der innerdeutschen Grenze
Rathaus Görlitz/Stadtbibliothek Görlitz

1990, wenige Woche nach der Öffnung der „Mauer“ entschlossen sich sechs Fotografen der Wochenzeitschrift „Neue Berliner Illustrierte (NBI)“, das Verschwinden der Grenzbefestigungen und deren Reste in ihren Bildern zu bewahren.

07.03. – 17.05.2009
Gebranntes und Glasiertes.
Der Görlitzer Keramikmeister Walter Rhaue

Die Ausstellung ist dem Altmeister der Töpferkunst Walter Rhaue gewidmet. Blaue Hirsche, bunte Vögel, dicke Fische und immer wieder das Görlitzer Stadtwappen waren bekannte Schmuckmotive und machen Rhaue-Keramik unverwechselbar.

29.11.2008 – 22.02.2009
Engel – Himmlische Heerscharen, irdische Helfer
in Kooperation mit den Städtischen Museen Zittau

Im Rahmen der Sonderausstellung halten wir für Sie die Engel in den Ausstellungsräumen fest und verwandeln das Museum in einen großen Engelsreigen.


10.10. bis 14.10.2008
Spuren einer Reise durch die Schweiz.
Notate, Skizzen und Materialien von
Adolf Traugott von Gersdorf (1744–1807)
Collegium Helveticum, Sempersternwarte Zürich

08.09. – 06.10.2008
Dietrich Arlt – Arbeiten auf Papier
Gemeinschaftsausstellung mit der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Aus der Fülle seines Schaffens wird in den Räumen der Sparkasse eine Auswahl der schönsten Werke auf Papier gezeigt.

30.08. – 16.11.2008
Mensch, Sport, Natur
Der Bildhauer und Maler Siegfried Schreiber
gemeinsam mit dem Museum Bautzen und dem Museum Dittelsdorf

In der Ausstellung stehen Arbeiten auf Papier im Mittelpunkt, dazu werden einige der schönsten Kleinplastiken mit Sportmotiven sowie ausgewählte Statuen und Naturgüsse präsentiert.

11.07. – 02.11.2008
Querbeet
Schülerarbeiten aus dem Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz

Die Ausstellung wird bestritten von ganz jungen Künstlern, von Kindern und Jugendlichen aus dem großen Görlitzer Augustum-Annen-Gymnasium. Sie zeigt künstlerische Arbeiten, die farbenfroh, fröhlich, nachdenklich oder kritisch sind.

21.06. – 17.08.2008
Zipora Rafaelov & Ansgar Skiba
Schimmerndes, Papierschnitte und Nachtstücke

gemeinsam mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. Pulsnitz

Schimmerndes stellt die Verbindung her zwischen zwei Künstlerpersönlichkeiten mit internationalem Renommé.

09.05. – 29.06.2008
2 – Görlitz/Zgorzelec und Gorizia/Nova Gorica.
Eine fotografische Spurensuche von Fabrizio Cicconi und Kai-Uwe Schulte-Bunert

In dem vor knapp drei Jahren begonnenen Projekt beschäftigen sich der Italiener Cicconi und der Deutsche Schulte-Bunert mit der Situation von Doppelstädten.

08.03. – 08.06.2008
Idylle und Aufruhr
Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Görlitzer Sammlung

Landschaftsbilder, Bildnisse, Tierstudien, dramatische Szenen – die inhaltliche Vielfalt der Gemälde aus dem 19. Jahrhundert in der Görlitzer Sammlung ist groß. Zahlreiche wichtige Künstler sind mit ihren Werken darin vertreten.

10.11.2007 – 02.03.2008
Von Katzen und Menschen
Auf den Spuren einer besonderen Beziehung
eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt

Lang und wechselvoll ist die Geschichte der Beziehung zwischen Katze und Mensch.

15.09. – 28.10.2007
Peter Berndt – Arbeiten auf Papier
Gemeinschaftsausstellung mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. Pulsnitz

 

 

15.09. – 28.10.2007
Schätze des Graphischen Kabinetts. Meisterwerke aus sieben Jahrhunderten

30.06. – 02.09.2007
Mit der Natur innig vertraut
Christoph Nathe – Landschaftszeichner der Vorromantik
Gemeinschaftsausstellung mit der Anhaltinischen Gemäldegalerie Dessau

28.04. – 04.11.2007
Jäger der Eiszeit
Gemeinschaftsausstellung mit dem Staatlichen Museum für Naturkunde Görlitz

Die Sonderausstellung entführt in die Welt der Eiszeitmenschen. Einige der Tiere, die damals unsere Landschaft bevölkerten, sind heute lange ausgestorben.

17.03. – 17.06.2007
Drachen, Blitz und Staubfiguren.
Gersdorfs Physikalisches Kabinett

17. März bis 28.10.2007
Schatz und Vermächtnis. 200 Jahre Sammlungshaus Neißstraße 30

04.11.2006 – 18.02.4.2007
Großes Theater en miniature
Papiertheater aus der Sammlung Karel Zelenka

Gemeinschaftsausstellung mit der Partnerstadt Novy Jičin

Ein Theater aus Papier – vielleicht das simpelste aller Theater überhaupt – begeisterte im 19. Jahrhundert Erwachsene und Kinder gleichermaßen.

22.07. – 22.10.2006
Schichten und Geschichten.
Eberhard Peters – Arbeiten auf Papier

Fundstücke, Erinnerungssplitter, Papierschnipsel, Farbspritzer – bei Eberhard Peters erhalten Relikte unterschiedlicher Art und Form neue Bedeutung. Scheinbar zufällig zusammengekommenes, zunächst belangloses Strandgut der Zivilisation wird da zum Ereignis.

21.05. – 13.08.2006
Luise Lux-Anon: Bevölkerte Kreisungen

29.04.2006 – 15.04.2007
Gotteslob und Bürgerstolz
Die Görlitzer Peterskirche
Ausstellungsprojekt mit der Evangelischen Innenstadtgemeinde

Das Kulturhistorische Museum bringt Leihgaben der Kirche zurück in den funktionalen Rahmen und ergänzt zugleich die einzelnen Ausstellungsthemen durch weitere wichtige Exponate.

08.04. – 09.07.2006
Der Tanz beginnt:
Dietrich Arlt (1936-2005). Arbeiten auf Papier

in Zusammenarbeit mit dem Ernst Rietschel-Kulturring e. V., Pulsnitz.

Als Geschenk zum 70. Geburtstag gedacht ist die Ausstellung durch den Tod des Künstlers im Dezember 2005 nun seinem Gedächtnis gewidmet.

04.02. – 02.04.2006
Im Reich der schönen, wilden Natur.
Der Landschaftszeichner Heinrich Theodor Wehle (1778–1805)
Gemeinschaftsprojekt mit dem Sorbischen Museum und dem Stadtmuseum in Bautzen, der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau

Schon Johann Wolfgang von Goethe erkannte in dem Lausitzer Künstler Wehle ein hoffnungsvolles Talent, dem ein „glücklich künstlerischer Blick in die Welt“ beschieden war.

27.11.2005 – 15.11.2006
Kinderträume – Dampfmaschine, Puppenstube, Teddybär
Spielzeug aus der Sammlung Leonhardt

Was Kinderherzen in früheren Zeiten höher schlagen ließ – vom Bauernhof zur Puppenwiege – sammelt die Familie Leonhardt aus Görlitz. Von der Kaiserzeit bis zum beginnenden Raumfahrtzeitalter wurden Stücke für die Ausstellung ausgewählt.

16.07. – 13.11.2005
Johann Gottfried Schultz (1734 – 1819).
Görlitzer Stadtbeamter, Oberlausitzer Zeichner, Herrnhuter Bruder

Zu den großen Schätzen im Graphischen Kabinett des Kulturhistorischen Museums gehören unzweifelhaft die dreizehn Klebebände mit Zeichnungen von Johann Gottfried Schultz.

14.05. – 10.07.2005
Thomas Hartmann: Viele Einzelne.
Arbeiten auf Papier
in Zusammenarbeit mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. Pulsnitz

Als Abschluss einer Ausstellungstourné, die von Beckum über Neubrandenburg, Ratingen, Lemgo und Bergkamen nach Görlitz führte, präsentiert das Kulturhistorische Museum Arbeiten auf Papier von Thomas Hartmann.

30.04. – 31.10.2005
Revision.
Malerei und Plastik des 20. Jahrhunderts – die Görlitzer Sammlung

Ausgewählte Werke vergegenwärtigen nicht nur die Höhepunkte der Görlitzer Kunstgeschichte, sondern in einer großen Breite auch ihren Reichtum und ihre über das Regionale weit hinaus strahlende Bedeutung.

05.02. – 01.05. 2005
In den Brunnen gefallen.
Archäologische Brunnenfunde aus der Görlitzer Hugo-Keller- Straße

In der Ausstellung werden neben wertvollen reliefverzierten Waldenburger Steinzeugkrügen und Muskauer Keramiken auch profane Fundstücke gezeigt.

11.09.2004 – 22.01.2005
Lausitzer Jerusalem.
500 Jahre Heiliges Grab in Görlitz

in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz

Die Exposition stellt den Bau der Anlage und seine Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart in den Mittelpunkt.

Bis 19. September 2004
Unter der grünen Kuppel.
Vom Görlitzer Kaiser-Friedrich-Museum zum Dom Kultury in Zgorzelec 1904-2004
in Zusammenarbeit mit dem Schlesischen Museum zu Görlitz, dem Miejski Dom Kultury Zgorzelec und der Geschäftsstelle Kulturhauptstadt Europas 2010.

Die Ausstellung präsentiert den Wandel des Gebäudes.

19. Juni bis 29. August 2004
Johannes Wüsten und die anderen.
Malerei der Zwischenkriegszeit in Görlitz

In einer Kabinettausstellung wird das in dieser Zeit entstandene malerische Werk Wüstens zusammen mit Gemälden, Zeichnungen und Keramiken von Freunden und Zeitgenossen präsentiert. Görlitzer Positionen von Expressionismus und Neue Sachlichkeit kommen zur Darstellung

15. Mai bis 6. Juni 2004
Ausstellung des Numismatischen Clubs Görlitz e.V.

Aus Anlass des 100jährigen Bestehens des Numismatischen Clubs präsentieren die Mitglieder ihre privaten Sammlungen im Barockhaus Neißstraße 30.

1. Mai bis 31. Oktober 2004
Besunzane – Milzener – Sorben.
Die slawische Oberlausitz zwischen Polen, Deutschen und Tschechen
in Zusammenarbeit mit Museen in Wrocalaw, Jelenia Góra, Bautzen und Glogów

Archäologische Funde aus Gräbern und Siedlungen geben Einblicke in die Zeit um das Jahr 1000.

13.03. – 02.05.2004
Herbert Vogt. Ein Oberlausitzer Künstler am Bodensee: Frühe Aquarelle
in Zusammenarbeit mit dem Ernst-Rietschel-Ring e. V. Pulsnitz

13.09. – 16.11.2003
Götter, Gräber und Gelehrte.
Königswartha subterranea und der Beginn archäologischer Forschung in der Oberlausitz.

Die Ausstellung zeigt anhand archäologischer Ausgrabungsstücke, originaler Archivalien und kostbarer archäologischer Buchbestände aus eigenen Beständen die mitunter mühevollen Anfänge archäologischer Forschung in der Oberlausitz.

03.05. – 02.11.2003
1303 – Die Anfänge der Stadt Görlitz
eine Ausstellung aus Anlass der Verbriefung des
Magdeburger Stadtrechtes im Jahre 1303

Die Darstellung der Gemeinschaft der „burger“, des Baus der Verteidigungsanlagen und Kirchen sowie des privaten Lebens geben den Besuchern Einblick in die Frühzeit von Görlitz.

03.05. – 02.11.2003
Mauern, Türme und Bastionen. Die Görlitzer Stadtbefestigungen
Ergänzung zur Ausstellung im Kaisertrutz

08.02. – 27.04.2003
Lebensgeschichten.
Linolschnitte zur Bibel von Rolf Werstler
in Zusammenarbeit mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e.V., Pulsnitz

anlässlich des von den Kirchen, christlichen Werken und Verbänden in Deutschland erklärten „Jahrs der Bibel“

 

03.08. – 03.11.2002
Das Tal der Schlösser und Gärten.
Das Hirschberger Tal in Schlesien – ein gemeinsames Kulturerbe
in Zusammenarbeit mit dem Schlesischen Museum zu Görlitz und Monumenta Silesiae e.V.

08.06. – 03.11.2002
Ein starkes Talent.
Johannes Wüsten – Expressionist und Sezessionist in Hamburg 1918-1922

04.05. – 21.07.2002
Kunst in Görlitz – JETZT!
Kunst und Künstler in Görlitz und für Görlitz am Anfang des dritten Jahrtausends
in Zusammenarbeit mit dem Oberlausitzer Kunstverein e. V. (Görlitz)

26.01. 31.03.2002
Dorothea von Philipsborn. Bildhauerin
in Zusammenarbeit mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V., Pulsnitz

Die Bildhauerin Dorothea von Philipsborn (1894-1971) gehört zu den wichtigsten, den öffentlichen Raum prägenden Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts in den beiden Lausitzen.

14.07. – 09.09.2001
Erhabene Ruinen.
Graphiker sehen die klassische Antike

14.06. – 24.8.2001
Künstlerliebe, Künstlerpaare
Johannes Wüsten und seine Frauen
aus Anlass des 110. Geburtstag v. Dorothea Köppen-Wüsten

05.05. – 04.11.2001
Souvenirs, Souvenirs.
Archäologische Schätze aus aller Welt.

Die meist taschenformatigen Souvenirs sind nicht nur stumme Zeugen einer großartigen, aber lange vergessenen Vergangenheit. Sie erzählen von Reisenden und Reisegeschichte(n). Aus der eigenen, reichhaltigen Sammlung zeigt das Museum archäologische Funde aus aller Welt.

07. 04. – 01.07.2001
Ottilie und Ludwig Kasper.
Zeichnungen und Plastiken

Gemeinschaftsausstellung mit dem Ernst-Rietschel-Kulturring e. V.

14. Juli bis 5. November 2000
Joseph Beuys – Übersinnliches Gelächter
aus der Sammlung von Ute und Michael Berger (Wiesbaden)

Joseph Beuys Gelächter wird den Ausstellungsraum akustisch erfüllen, aber auch in seinen Objekten zeigt sich Humor und in der Dokumentation seiner Aktionen lässt er sich als lächelnder Schamane erkennen.

18. Mai bis 31. Oktober 1999
Die letzte Reise.
Archäologische Funde aus Gräbern der Lausitzer Kultur – Totenritual und Lebenswelt der Bronze- und Eisenzeit.
Gemeinschaftsausstellung mit dem Landesmuseum für Vorgeschichte